Es klappert die Mühle…

Seit heute läuft die Mühle wieder. Die Pumpe wurde verlegt und angeschlossen, das Zuführungskabel -so ca 8m- wieder hinter Steinen versteckt und mit Schotter bedeckt.
Schon am Wochenende hatte ich an einigen Stellen nachgeschottert. leider ist es zum Fahren draussen zu ungemütlich kalt und nass.

Anlagenpflege

Heute konnte ich nicht nur einigen Wildwuchs beseitigen, sondern auch an einigen Stellen Nachschottern und Begrenzungssteine neu setzen. Am nächsten schönen Tag gibt es dann wieder eine Ausfahrt.
Bemerkenswert: Vorgestern hatten wir einen Schneesturm wie in manchem Winter nicht. Zwar nur eine kurze Zeit und er blieb nicht liegen, aber es war sehr heftig.

Gebäudeinstandsetzung

Heute wurde die Blockhütte wieder überarbeitet. Sie gibt in Zukunft etwas mehr Freiraum für einen Rastplatz, den so mancher Wanderer sicher gern in Anspruch nimmt. Bei dieser Gelegenheit wurde eine Beleuchtung eingebaut und das Licht im Bahnhof Schoofbuckelalm repariert.
Im übrigens ist es draussen wieder relativ kalt, so bin ich nicht zum Fahren gekommen.

Beleuchtung Bahnhof Strobl

Heute habe ich die Beleuchtung vom Bahnhof Strobl repariert (ein Kabel hatte sich gelockert) und das wilde Efeu zwischen Strobl und der Auffahrt nach Schoofbuckel radikal bis zum Teil unter Erdniveau beschnitten. Mal sehen, wie lange es hält, auf jeden Fall sind die Gleise dort jetzt einfacher freizuhalten.

Weichenschalter ersetzt, Bahnhof steht

Die Weiche zur Kellerzufahrt ließ sich nicht korrekt schalten – heute habe ich den Antrieb ersetzt und es geht wieder einwandfrei.

Außerdem habe ich den Bahnhof Strobl probeweise aufgestellt. Kleinere Farbausbesserungen sind dem vorausgegangen. Wenn die Beleuchtung heute Abend funktioniert, dann wird das Gebäude genau ausgerichtet und es kann an der Strecke weitergehen.

 

Reparaturarbeiten

Heute konnte ich die Schleifscheiben der Schienenreinigungslok tauschen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Probleme gestern vermutlich auf eine verlorengegange Schraube zurückzuführen sind. Ersatz war da, jetzt funktioniert alles wieder bestens.

Das gilt auch für die Weichen vor und hinter dem Burgberg. Hier sind im Rahmen der Hecken-Schneidemaßnahmen im Spätherbst die Stromeinspeisungen der Schaltdekoder verlorengegangen. Als der Fehler eingegrenzt war, konnte er dann auch schnell behoben werden.