Die H.G.B.

ist eine kleine Gartenbahn in Südhessen. Schwerpunkt bilden Fahrzeuge und Anlagengestaltung der östereichischen Schmalspurbahnen, vor allem der Salzkammergut Lokalbahn. 

Am Anfang stand die grüne Stanz mit 2 Personenwagen, jetzt sind es vornehmlich Loks der Salzkammergut Lokalbahn und anderer Bahngesellschaften aus Österreich. Diese Entwicklung begann vor rund 20 Jahren und seit einem Besuch im SKGLB-Museum in Mondsee war mir klar, dass die Standard-Industriemodelle manchmal sehr wenig mit der Realität zu tun haben.

Schließlich ließ ich mir erste Loks anpassen, erwarb ab 2012 die eine oder andere Lok aus der Kleinserie und ergänzte den Fuhrpark auch mit Einzelstücken.

anklicken vergrößert laughing

Die Salzkammergut Lokalbahn

bildet den Schwerpunkt in meinem Fuhrpark. Der Triebwagen TCa 672, genannt „Mondseekuh“ und die D40 vertreten die Dieselsparte. Beides sind weitgehend Nachbauten der Originale.

Dies trifft auch auf die Dampfloks Nr. 2, 31, 32 und 33 zu, während die Nr. 9 und 12 nur an die Originale angepasst sind.

Dagegen hat die „Bergziege“ fast gar nichts mit den Loks der Schafbergbahn zu tun, passt dann aber doch irgendwie ins Bild.

Auch bei den verschiedenen Personenwagen gibt es Anpassungen an das Original. Dabei ist das Zigeunerwagerl der Schafbergbahn ein direkter Nachbau, ebenso der Dienstwagen. Das „Kratzl“ ist dagegen an einem Schleppschneelift der Steiermärkischen Landesbahn orientiert.

anklicken vergrößert laughing

Die Mariazellerbahn

hat mich sehr beeindruckt bei einer Mitfahrt vor einigen Jahren. Bei mir sind die Diesellokomotiven 2095-03 und 2095-11 mit braunen 6-fenstrigen Wagen oder den orange-beigen „Jaffas“ im Einsatz. Es handelt sich ausschließlich um reine LGB-Modelle mit Ausnahme eines braun-weißen Personenwagens im „Valousek“-Design.

Hin und wieder kommen diese Züge auch in der Dämmerung zum Einsatz – einerseits laufen sie recht robust andererseits sind sie sehr eindrucksvoll beleuchtet.

anklicken vergrößert laughing

Die Pinzgauer Lokalbahn

wird bei mir repräsentiert durch die 2091.03 und passende grüne Personenwagen. Manchmal ist auch ein grün-weiß-roter angehängt. Ein Wagen im „Valousek“-Design, der so eigentlich für die Ybbstalbahn vorgesehen war, inzwischen aber an die Pinzgauer abgegeben wurde. Für die Pinzgauer Lokalbahn war statt der grünen Lackierung eine blaue vorgesehen aber nie umgesetzt. Sozusagen als Erinnerung fährt bei mir manchmal ein „blauer“ mit.

 

anklicken vergrößert laughing

Die Murtalbahn

spielt keine so große Rolle bei mir. Allerdings finden sich mit der U43 und der Diesellok 2091.03 (die im original zur Zeit an die Pinzgauer Lokalbahn verliehen ist) zwei Lokomotiven dieser Gesellschaft im Fahrzeugbestand. Bei den Personenwagen finden wir die Steirer Bar und die Murtalbahn (beide von LGB auf 6 Fenster verkürzt – im Original ursprünglich bei der SKGLB) und die braun-weißen Zweiachser, die heute in anderer Lackierung bei der Taurachbahn stationiert sind.

anklicken vergrößert laughing

Die Zillertalbahn

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

anklicken vergrößert laughing

Der Stainzer Flascherlzug

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.