Auch die Pendelautomatik funktioniert

Nachdem ich gestern die Kehrschleifen erfolgreich getestet habe, war heute die Pendel-Bergstrecke dran. Und siehe da: Alles funktioniert.

Jetzt kommen ja ein paar Tage mit Regen bzw niederen Temperaturen. Danach geht es auf Fehlersuche bei einigen Weichen. Ich vermute, dass 2 Dekoder im Zuge der Heckenschnitte stromlos geworden sind. Das ist das kleinere Problem. Bei der Weiche zur Kellereinfahr wird es wohl schwieriger.

Kehrschleifen erfolgreich getestet

Heute habe ich mit der Schienenreinigungslok die beiden Kehrschleifen getestet und gereinigt. Bis auf einen kleinen losen Kontakt ist (fast) alles in Ordnung. Die Zufahrt ist an einer Stelle noch mit einer Bodenplatte blockiert, das kann ich schnell freimachen (ist noch ein Überbleibsel vom Heckenschneiden). Möglicherweise ist dabei auch ein Kabel abgegangen, denn die Weichen in diesem Bereich funktionieren nicht. Das zu prüfen ist die nächste Aufgabe.

Unterbrechung

Heute ist es dann doch etwas frisch geworden, aber die Bergstrecke ist wieder befahrbar. In den nächsten Tagen wird die Pendelautomatik getestet.

Als nächstes kommen dann die Kehrschleifen dran.

Erste Fahrt mit einem Personenzug

Bei herrlichem Wetter konnte ich heute den ersten Personenzug auf die Strecke lassen. Im Grunde hat bis auf 2, 3 kleine Entgleisungen alles gut geklappt. Die nächsten Tage steht dann wieder Arbeit an, aber ich hoffe auch auf ein paar Fahrten.

Jetzt auch die große Runde

Seit heute geht auch die große Runde über das Viadukt zu fahren. Neben der Reinigungslok kam auch der Schraubenzieher zum Einsatz: Etwa 10 Schienenverbinder wurden ausgetauscht, weil die Köpfe der Messingschrauben abgebrochen waren. Sie wurden ersetzt durch Edelstahlschrauben.

Bei dieser Gelegenheit haben wir etwa 25 bis 30 Schienenverbinder auf Vorrat mit Edelstahlschrauben ausgestattet, damit es demnächst weitergehen kann. Morgen geht es aber erstmal wieder zu den Enkelkindern.

 

Es geht wieder los…

…mit meinen Aufzeichnungen. Am 20. und 21. Februar habe ich einen Teil der Anlage mit der Schienenreinigungslok vorbereitet. Zwar ist an der Anlage noch viel zu tun, aber ein paar wenige Runden könnte man sich ja mal gönnen.